2021 begeistert die Stadt Lindau mit ihren Inselgärten

Vom 20. Mai bis 26. September 2021 ist die Stadt Lindau am Bodensee Gastgeber für die 33. Bayerische Gartenschau.

Die bayerisch-schwäbische Stadt Lindau zählt mit ihren rund 25.000 Einwohnern zu den größten Städten am Bodensee. Die Stadt, im Dreiländereck Deutschland, Österreich, Schweiz ist ein bedeutendes Fremdenverkehrszentrum am Bodensee. Das Stadtgebiet umfasst ein Fläche von 3.300 ha. Davon entfallen 68 ha auf die historische Altstadt, eine Insel im Bodensee.

Mit Blick auf das südliche, nördliche und östliche Bodenseeufer bietet die Insel Sicht auf das klare Wasser des Sees mit der alpinen Silhouette schneebedeckter Gipfel im Hintergrund.

Geprägt von mehr als 1100 Jahren bewegter Geschichte, aber auch von landwirtschaftlichen Strukturen und bayerischer Tradition zeigt sich die Stadt Lindau mit ihrem lebendigen Tourismus, zahlreichen Großveranstaltungen und hochklassiger Kultur in Museen und Theater als zukunftsorientierte und dabei traditionell verwurzelte Stadt.

Die Insel Lindau hat eine einzigartige Geschichte, deren zahlreiche Zeugen noch heute die Besucher begeistern. Allem voran die vollständig erhaltene mittelalterliche Altstadt und die historische Hafenanlage, die bis in die heutige Zeit im ursprünglichen Sinn genutzt wird.

Die historisch gewachsene Struktur der Altstadt zeichnet sich durch eine dichte Bebauung aus. Sie umgeben jedoch öffentliche Parks und Gärten, die jedermann offenstehen und den Blick in die Weite öffnen. Das bietet Potenzial.

Die Insel Lindau steht mit dem Rückbau der Gleisanlagen mittelfristig vor der einmaligen Chance, die Hintere Insel mit der Hauptinsel zu einer neuen starken Einheit zu verbinden. Das neue Lindau soll sich als städtische Garteninsel präsentieren . Der grüne Parkring wird den dichten Altstadtkern vollständig umschließen und zu allen Seiten einen Übergangsraum zur kontrastierenden Weite des Sees schaffen. Diese besondere, historisch gewachsene Struktur wird als Alleinstellungsmerkmal und Potential Lindaus begriffen und mittels städtebaulicher und landschaftlicher Motive weiterentwickelt zur vollendeten städtischen Garteninsel.

Im Rahmen der Gartenschau entstehen großzügige, öffentliche Parkflächen, welche die Altstadt entlang des gesamten Uferverlaufs umspielen und diese besondere Lebensqualität auf der Insel stärken. Dieser geschlossene Grünring setzt sich aus kleinen Parks, Gärten und Promenaden zusammen und ist ein atmosphärischer Kontrast zur dichten Bebauung.

Mit diesen neu herausgearbeiteten Qualitäten an Spiel- und Ruheflächen der Freiräume wird die Westinsel in der Kombination mit dem später hinzukommenden hochwertigem Wohnquartier zu einem familienfreundlichen Stadttteil für über 1.400 neue Lindauer Bürger werden. Bei all diesen behutsamen Maßnahmen und der Neuordnung ist die Beziehung zum Bodensee stets in den Fokus der Gestaltung gestellt und durch Blickachsen zum Wasser betont.

Durch die Gartenschau Lindau 2021 werden für die Lindauer Bürger optimal nutzbare Freiräume geschaffen, in denen die Aussicht, die Bäume und der Bezug zum See in Szene gesetzt wird, so dass eine einmalige Atmosphäre entsteht.

 


Zeitraum
20.05. –  26.09. 2021


Investitionshaushalt Lindau
rund 5,9 Mio. €


Durchführungshaushalt Lindau
rund 5,6 Mio. €


Geschäftsführung
Stadt:
Meinrad Gfall


LGS
Claudia Knoll


Planung
Arbeitsgemeinschaft
Atelier Loidl Landschaftsarchitekten, Berlin

und
Studio Wessendorf, Berlin


Regierungsbezirk
Schwaben