Aktuelles // Kleine Maßnahme, große Wirkung – Freyung kümmert sich aktiv um Artenvielfalt

 
Dass Freyung blühen soll, ist bekannt. Schließlich hat man sich erfolgreich um die Bayerische Landesgartenschau 2022 beworben. Das war Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich aber nicht genug: „Es sollen nicht nur städtische Flächen naturnah angelegt werden, sondern möglichst auch viele Privatgärten“.
Und so können ab sofort im Rathaus der Stadt und in der dortigen Touristeninformation Samentütchen abgeholt werden. Sie stehen bis Ostern kostenlos zur Verfügung. Wer ab April aussät, darf sich im Frühsommer auf eine bunte Blumenwiesenpracht freuen, sei es in Balkonkästen oder im heimischen Garten.

Die blühenden Kleinflächen sollen den heimischen Insekten ausreichend Nahrung und einen artgerechten Lebensraum garantieren. Das erhält die Artenvielfalt – wenn diese Aktion sie nicht gar steigert.
„Dieses Thema ist in meinen Augen zu Recht momentan in aller Munde. Wenn es um den Schutz von Bienen und Insekten aller Art geht, haben nicht nur die Bauern Verantwortung. Besser ist, wenn wir alle aktiv werden“, so der Bürgermeister in einer Pressemitteilung.
Was für eine charmante und sinnvolle Maßnahme! Da kann man nur die Daumen drücken, dass sich die Bürger für das „Saatgut“ Schlange stehen!

Kontakt:
Uta Kamousis
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing


Bayerische Landesgartenschau GmbH
Sigmund-Riefler-Bogen 4, 81829 München
Geschäftsführung: Dagmar Voß, Martin Richter-Liebald
HR ABT.B, Band 587 45
St.Nr.:FA 143/237/30165


Telefon 089 – 41 94 90 – 33
Telefax 089 – 41 94 90 – 90
uta.kamousis@lgs.de
www.lgs.de