Presseinformation // Stadt Freyung enthüllt Logo für Bayerische Landesgartenschau 2022

Kreativagentur siimple entwickelt Erscheinungsbild und Marketingmaßnahmen

Noch sind es etwas über zwei Jahre bis die Bayerische Landesgartenschau am Geyersberg
in Freyung stattfindet. Bis dahin ist noch einiges zu tun: Neben Landschaftsarchitekten
und Bauunternehmen, die für das Gelände am Geyersberg verantwortlich sind, ist das
Erscheinungsbild der Landesgartenschau ein weiterer wichtiger Pfeiler: Die Identität,
das Design und die Gestaltung. Zusammen mit der betreuenden Kreativagentur siimple
GmbH aus Freyung wurde das Logo für die Bayerische Landesgartenschau 2022 im
Rahmen einer Sitzung des Tourismus- und Marketingausschusses der Stadt Freyung
enthüllt und ein erster Einblick in die Gestaltungswelt gegeben.

Auf Basis eines immer wiederkehrenden Gestaltungsrasters soll sich die Kommunikation
für die Landesgartenschau aus mehreren visuellen Teilen zusammensetzen. Der erste
Schritt, die erste Blume dieses Gestaltungsrasters wurde nun zum ersten Mal präsentiert:

Das Logo ist das Aushängeschild der Landesgartenschau, für viele der erste Kontakt und
erstes Aufeinandertreffen. Sei es in Magazinen, in Tageszeitungen, auf Social-Media-
Kanälen oder auf Plakaten. Das Logo soll hängen bleiben. Gleichzeitig soll das Logo aber
auch zusammenfassen für was Freyung steht, sowohl die Veranstaltung als auch die Stadt
sollen darin mit ihren Vorzügen und ihrer Einzigartigkeit repräsentiert werden.

Aus diesen Vorgaben und Rahmenbedigungen entstand und erblüht nun das Logo der
Freyunger Landesgartenschau, das in sich wieder – wie ein Blumenstrauß – harmonisch
ist, sich und das Event selbst ergänzt und für mehr steht als man auf den ersten Blick
denkt:
Direkt ins Auge springt das bekannte Freyunger Y. Auch im Logo der Landesgartenschau
ist es prominent erkennbar und zentral platziert. Als dreiblättrige Blüte mit
unterschiedlich eingefärbten Blättern steht das Y nicht nur für die Vielfalt an Pflanzen,
Blumen und Vielfalt der Stadt, sondern ebenso für die Vielfalt der Menschen, die im
Landkreis Freyung wohnen und die Vielfalt an Besuchern, die man 2022 willkommen
heißen will. Die Blume – für viele der Inbegriff für Natur und damit auch für die Freyunger
Landesgartenschau – als zentrales Element wurde abstrahiert, vereinfacht und setzt sich
aus einem wiederkehrenden Blattelement zusammen.
Der Austragungsort, der Veranstaltungszeitraum sowie das Jahr 2022 werden in großen,
deutlich erkennbaren Lettern abgebildet. Anfangs- und Endbuchstabe des Stadtnamens
stehen in Versalien. Wahllos gemischt? Keinesfalls – Freyung, das kann man nicht in eine
Schublade stecken. Die Stadt und die Bayerische Landesgartenschau halten für jeden
etwas spannendes bereit, sind vielfältig, zugänglich und offen für Neues.
Die Farben sind ebenfalls sorgfältig gewählt und spiegeln den Veranstaltungsort, den
Geyersberg selbst wieder. Die Schrift in tiefem Blaugrün mimt Baumkronen, Waldnähe
und die Einzigartigkeit der Landesgartenschau in dieser Szenerie. Die Blütenblätter mit
kräftigem Grasgrün, freundlichem Sonnengelb und aufregender Himbeere repräsentieren
zusammen das prachtvolle Blumenmeer, die Vielfältigkeit der Pflanzen und sorgen für
einen spannenden Gegenpol zum beruhigenden Blaugrün der Schrift.

Authentisch, sympathisch, aktiv, traditionsbewusst, zukunftsorientiert – ein Fest für jung
und alt – das ist die Landesgartenschau in Freyung und so möchte sich die Stadt auch an
alle Besucher nach Innen und Außen mit diesem Logo präsentieren.

Verantwortlich für das Logo, das dazu passende visuelle Konzept und ein umfangreiches
Marketingprogramm ist die Kreativagentur siimple GmbH aus Freyung. An einem
öffentlich ausgeschriebenen und mehrstufigen Vergabeverfahren im Sommer 2019
nahmen mehrere regionale und überregionale Agenturen teil und präsentierten ihre
Ideen und Konzepte. Die junge Freyunger Agentur überzeugte die Jury mit ihrem
ganzheitlichen und umfassenden Konzept. Das zwölfköpfige Team rund um die
Agenturinhaber Christina und Daniel Gotsmich, sowie Rainer Jungwirth kümmern sich ab
sofort gemeinsam mit Katrin Obermeier und Claudia Lenz, den Geschäftsführerinnen der
Freyung 2022 gGmbH um die Ausarbeitung des Konzeptes.

Zur Eröffnung des Freyunger Weihnachtsmarktes kann das Logo auch schon in den
Händen gehalten werden: Am 30.11. nach der Eröffnung durch den Bürgermeister
Dr. Olaf Heinrich und das Freyunger Christkind (ca. 16:00 Uhr) und am 01.12. zur
Nikolausaussendung (ca. 16:30 Uhr) verteilt das Freyunger Christkind Lena kostenlose
Autoaufkleber mit dem Logo der Bayerischen Landesgartenschau 2022. Das kleine
Geschenk entlässt alle in die Adventszeit und sorgt schon einmal für Vorfreude auf die
immer näher rückende Bayerische Landesgartenschau Freyung 2022.

Kontakt:

Uta Kamousis

Öffentlichkeitsarbeit und Marketing


Bayerische Landesgartenschau GmbH
Sigmund-Riefler-Bogen 4, 81829 München
Geschäftsführung: Dagmar Voß und Martin Richter-Liebald
HR ABT.B, Band 587 45
St.Nr.:FA 143/237/30165


Telefon 089 – 41 94 90 – 33
Telefax 089 – 41 94 90 – 90
uta.kamousis@lgs.de

www.lgs.de