Pressemitteilung//Baustellenfest der Landesgartenschau Freyung auf dem Geyersberg

Tom & Basti, die Tanzgruppe DanceAdventure, das Blasorchester Vimperk, die Stammtischmusik Großwiesen, Geländeführungen im Viertelstundentakt, Aktionen der Aussteller, Spielstationen für die Kleinen – beim Baustellenfest am 11.  September der Bayerischen Landesgartenschau am Freyunger Geyersberg ist Einiges geboten – und das alles kostenfrei. Und on top startet der Vorverkauf der Dauerkarten. Erleben, sich verzaubern lassen, hineinschnuppern, staunen, mitmachen, Spaß haben, über das Gelände schlendern: Das Baustellenfest wird zu einem großartigen Mitmachtag für die ganze Familie, für Jung und Alt, und ist die letzte Gelegenheit, öffentlich das Gelände der Gartenschau zu betreten.

Für Besucherinnen und Besucher ist das Gelände der Landesgartenschau am Burgberg ab 09:30 Uhr geöffnet. Die offizielle Eröffnung beginnt um 10 Uhr mit der Begrüßung durch den Freyunger Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzenden der Freyung 2023 gGmbH, Dr. Olaf Heinrich. Es folgen Grußworte von Staatsministerin Melanie Huml, Regierungspräsident Rainer Haselbeck, Landrat Sebastian Gruber und dem Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung der Bayerischen Landesgartenschauen GmbH Gerhard Zäh.

„Fleischi“ moderiert
Der Niederbayern-Botschafter Bernhard Fleischmann, bekannt als „Fleischi“, moderiert durch den Tag und sorgt für Unterhaltung auf der Bühne ganz nach seinem Lebensmotto „alles muss viel bunter werden“. Und mit dieser Lebenseinstellung ist er beim Baustellenfest genau richtig. Das Team der Freyung 2023 gGmbH hat sich für diesen Tag gemeinsam mit vielen Ausstellern und Akteuren besondere Schmankerl einfallen lassen. Die Wirtshausmusiker Tom & Basti aus Mauth sind der Inbegriff von Heimat und sorgen für Spaß und Gaudi auf der Bühne. Bewegung und Musik bringen die Gruppe DanceAdventure in Einklang. Aus der Freyunger Partnergemeinde Vimperk kommt das Blasorchester mit ihrer Bürgermeisterin Jaroslava Martanova. Und die Stammtischmusik Großwiesen spielt auf.

Viel Spaß für Kinder
FreYli, das Maskottchen der Landesgartenschau – er wohnt in den Erdställen auf dem Geyersberg – freut sich, dass beim Baustellenfest auf dem Burgberg was los ist. Mit Clown, Hüpfburg, Malangeboten, Glitzertattoos, Kegelbahn, Holzspielen und dem Spielmobil des KJR Freyung-Grafenau können sich die Kinder richtig austoben und vieles ausprobieren. Mit einem richtigen Bagger im Sand baggern – nicht nur ein Traum für Kinder. Das Fürstenzeller Unternehmen Roth Gärtner von Eden macht das möglich. Oder doch lieber Buttons und Kochschürzen mit einem Team des dm-Drogeriemarktes gestalten?

Führungen – Anpflanzungen
Im Viertelstundentakt starten die Führungen über das Gelände der Gartenschau. Gärtnerische, unterhaltsame und informative Programmpunkte versprechen einen kurzweiligen Tag. Die Blumenschaugestalterin Beatrix Schaffranka präsentiert in einem Workshop Blumiges passend zur Jahreszeit. Beim Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege gilt es, Gartenkräuter und Gemüsesamen richtig zuzuordnen. Hanne Roth ist die Planerin der Wechselflorflächen für die Gartenschau. Gemeinsam mit der Gärtnerei Ziereis gibt sie praktische Tipps rund um Zierpflanzen und Stauden, zudem werden erste Flächen bepflanzt.

Unterhaltung und Information
Zu den Themen Nachhaltigkeit im Haushalt und Biodiversität in der Landwirtschaft informiert das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Regen. Mit einem Infostand ist die Landesgartenschau Kirchheim 2024 vertreten. Die Rosenfreunde Schloss Fürsteneck berichten über ihren Ausstellungsbeitrag im nächsten Jahr und basteln Papierblumen. Informatives zum Garten- und Landschaftsbau und über die Ausbildung hat der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e.V. im Gepäck. Wer sich im Instrumentenbau mit Naturmaterialien versuchen möchte, ist bei der KEB richtig. Der Landkreis Freyung-Grafenau stellt den Regionalpavillon vor. Die evangelische Kirche lädt zu besinnlichen Spaziergängen ein. Mit einer Bewegungsbaustelle beteiligt sich die AOK-Direktion Bayerwald-Deggendorf. Bei den Maltesern kann man sein Wissen in Erster-Hilfe auffrischen. Mitglieder des Waldkirchner Marktrichtervereins flanieren in historischer Kleidung mit Bürgerwehr und Fahnenschwingern über den Burgberg. Beim Glücksrad der Niederbayerischen Thermengemeinschaft gibt es tolle Preise zu gewinnen. Mit den Freyunger Pfadfindern kann man mit GPS-Geräten auf Schatzsuche gehen, am Stand der Polizeiinspektion Freyung in eine Polizeiuniform schlüpfen und sich damit fotografieren lassen.

Vorverkauf Dauerkarten startet
Mit dem Baustellenfest startet auch der Vorverkauf der Dauerkarten. Im Onlineshop, erreichbar über www.lgs2023.de, und den Vorverkaufsstellen sind Dauerkarten zum vergünstigten Vorverkaufspreis vom 11. September 2022 bis zum 24. Mai 2023 erhältlich. Die Dauerkarte kostet im Vorverkauf für Erwachsene 65 Euro bzw. 45 Euro mit Ermäßigung und für Kinder 20 Euro. Eine Ermäßigung erhalten: sozial Bedürftige, die Hilfe zum Lebensunterhalt, Grundsicherung im Alter, Arbeitslosengeld 1 + 2 oder Hartz IV beziehen; Schwerbehinderte ab 50 % Behinderung; Studierende, Auszubildende, Schülerinnen und Schüler; Inhaber von sog. „Ehrenamtskarten“; Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte. Neben dem unbegrenzten Eintritt während der gesamten Laufzeit der Gartenschau sind alle Veranstaltungen kostenfrei in der Dauerkarte enthalten. Und als Zuckerl obendrauf gibt es zur Dauerkarte ein attraktives Gutscheinheft, das mit vielen Vergünstigungen lockt.

Wer beim Baustellenfest zwischen 10:00 Uhr und 16:15 Uhr eine Dauerkarte erwirbt, hat auch die Chance auf einen Gewinn. Zu jeder verkauften Dauerkarte für Erwachsene oder Begünstigte gibt es ein Los. Als Gewinn winken unter anderem ein Gutschein über 50 Euro bei Trendline in Freyung, 50 Euro FreYgeld und eine Führung mit exklusiven Informationen während der Gartenschau 2023 durch ein Mitglied des LGS-Teams. Der oder die Gewinnerin darf dazu bis zu 15 Personen mitnehmen, der Eintritt ist nicht inklusive. FreYli und „Fleischi“ ziehen um 16:30 Uhr unter den anwesenden Käufern die Gewinner.

Anreise und parken
Parkplätze auf dem Geyersberg gibt es für die Besucherinnen und Besucher des Baustellenfestes nicht. Unter anderem stehen am Festplatz an der Zuppingerstr. 24 Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Die Zufahrten erfolgen über Freyung Nord und sind beschildert. Zwischen 09:00 und 17:00 Uhr bringen kostenlose Shuttlebusse die Gäste zum Gelände der Gartenschau und wieder zurück. Haltestellen sind am Parkplatz am Festplatz und am Bahnhof. Hier können auch Gäste, die mit der Ilztalbahn, dem ÖPNV anreisen oder zu Fuß kommen, einsteigen.