Verantwortung
Mehr Verantwortung für unsere Umwelt, ein neues Naturverständnis und aktiver Umweltschutz sind wichtige Säulen, die das Selbstverständnis der Landesgartenschauen entscheidend mittragen.
Kreativität
Unter dem Motto „Wo die Ideen wachsen“ zeigte Würzburg, wie viel Kreativität und Facettenreichtum in einer Gartenschau stecken. Sie ist mehr als nur eine temporäre Ausstellung und verändert.
Transformation
Industriebranchen verwandeln sich in blühende Landschaften, unattraktive Asphaltwüsten in Rückzugsgebiete für Flora und Fauna. Landesgartenschauen stehen für einen grundlegenden Wandel in den Städten.
Nachhaltigkeit
Entscheidend bei einer Gartenschau ist das, was bleibt. Immer. In jeder Stadt entsteht dauerhaft neues Grün.
Innovation
Gartenschauen stehen für urbane Visionen und zukunfts­orientierte Stadtentwicklung, die Architektur und Ökologie in Einklang bringen.
Lebensqualität
Mehr Grün ins Grau. In einem Umfeld mit wertvollem Freiraum lässt es sich besser leben und arbeiten. Das ist ein wesentlicher Standortfaktor und hilft im Werben um Fachkräfte.
Ein Sommer für immer

Bayerische Landesgartenschauen bringen Grün ins Grau, Leben in die Stadt und sie schaffen Räume für Erholung und Lebensqualität. Es ist ein Fest für Monate, aber eine Investition für Generationen. Und das seit 1980.

Die nächste Landesgartenschau: Kirchheim 2024

Highlights

Pressemitteilung

Minister Glauber: Landesgartenschau bringt Leben und mehr Grün in die Stadt 

Beim „Blick hinter den Bauzaun“ auf dem Gelände  der Landesgartenschau 2025 in Furth im Wald sagte der Bayerische Umweltminister Thorsten Glauber: „Mehr Grün führt zu ...
Mehr
Pressemitteilung

Erste Aufsichtsratssitzung der Landesgartenschau Schrobenhausen 2031 GmbH

Zur konstituierenden Sitzung traf sich der Aufsichtsrat der Landesgartenschau Schrobenhausen 2031 GmbH.  Vorsitzender ist Bürgermeister Harald Reisner. Die Stadt Schrobenhausen entsendet sieben Stadträte in den ...
Mehr
Pressemitteilung

Keine Landesgartenschau in Tittmoning 2026

Die Stadt Tittmoning wird die Pläne zur Realisierung der Bayerischen Landesgartenschau 2026 nicht weiterverfolgen. „Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am heutigen Dienstagabend beschlossen, aus ...
Mehr
Pressemitteilung

Penzberg: Wettbewerb für Landesgartenschau entschieden

Das Landschaftsarchitekturbüro Grieger Harzer Dvorak aus Berlin wird die Daueranlage zur Landesgartenschau Penzberg 2028 planen.
Mehr
Interview

Fünf Fragen an Prof. Dr. Stefan Lindl

„Stadtbegrünung wird als eine der wichtigsten Aufgaben urbaner Klimaresilienz gesehen.“ Prof. Dr. Stefan Lindl, Historiker an der Philologisch-Historischen Fakultät der Uni Augsburg 2050 werden mehr ...
Mehr

Das große Plus

Das große Plus Eine Landesgartenschau kostet Geld. Keine Frage. Aber es sind Investitionen in die Zukunft und sie lohnen sich. Denn: Ohne Landesgartenschauen gäbe es ...
Mehr

Fakten

Schon gewusst?

Die Vergabe einer Landesgartenschau erfolgt in einem zweistufigen Bewerbungsverfahren.

1980

Die länderübergreifende Landesgartenschau Ulm/Neu-Ulm im Jahr 1980 ging in die Geschichte ein. Sie war nicht nur die erste Landesgartenschau in Bayern und Baden-Württemberg, sondern in Deutschland, und legte den Grundstein für eine Erfolgsgeschichte.

Bayern verändert

Nach oben scrollen