16 Kommunen aus Bayern dürfen sich um eine Landesgartenschau bewerben

Das Interesse der bayerischen Städte war groß an der möglichen Ausrichtung einer Landesgartenschau im Zeitraum von 2028 bis 2032. Mit 40 Kommunen aus sechs bayerischen Regierungsbezirken hatte die Bayerische Landesgartenschaugesellschaft beratende Gespräche geführt, bereist wurden schließlich 20 Städte und am 30. Juni gingen 17 offizielle Interessensbekundungen und erste grundlegende Ideen zu einer möglichen Gartenschau in München ein. In der Fachbeiratssitzung der Bayerischen Landesgartenschau GmbH wurden nach ausführlicher Beratung nun 16 Kommunen zugelassen und aufgefordert, sich um eine der fünf zu vergebenen Landesgartenschauen zu bewerben.

Mehr lesen

Landesgartenschau Kirchheim:
Führungen über die Baustelle

Nach einer Corona-bedingten Zwangspause bietet das Team der Kirchheim 2024 GmbH seit Juni wieder Baustellenführungen über das zukünftige Gelände der Landesgartenschau in Kirchheim b. München an. Hierzu sind nicht nur alle Kirchheimerinnen und Kirchheimer herzlich eingeladen, sondern alle Interessierten aus dem Landkreis München und darüber hinaus. Schließlich findet 2024 in der Gemeinde Kirchheim die erste Landesgartenschau im Landkreis München statt. Nächster Termin ist der 20. August.

Mehr lesen

Landesgartenschau Bad Windsheim 2027 GmbH gegründet

Die Stadt Bad Windsheim hat den nächsten wesentlichen Schritt zur Durchführung der Landesgartenschau 2027 gemacht. Sie gründete am Montag, 12. Juli 2021, mit der Bayerischen Landesgartenschau GmbH (ByLGS) die Landesgartenschau Bad Windsheim 2027 GmbH. Die Stadt hält zwei Drittel, die ByLGS ein Drittel der Gesellschafteranteile.

Mehr lesen

Landesgartenschau Freyung 2023: Grundsteinlegung für Parkgarage

Die Baustelle ist bereits in vollem Gange, am Freitag fand nun mit Vertretern der Politik, der Regierung von Niederbayern, den bauausführenden Firmen und der Freyung 2023 gGmbH die Grundsteinlegung der neuen Parkgarage auf dem Geyersberg statt. Es ist eine der größten Baumaßnahmen der Stadt Freyung der letzten Jahrzehnte, deren Anlass mittelbar die Bayerische Landesgartenschau 2023 auf dem Geyersberg ist, die jedoch weit darüber hinaus den Ortsteil positiv prägen wird. Denn damit kann der ruhende Verkehr neu geordnet werden, so dass die oberirdische Verschönerung des gesamten Ortsteils zur Geltung kommt und der gesamte Geyersberg dauerhaft für Einwohner und Erholungssuchende aus Nah und Fern nutzbar wird.

Mehr lesen

Gartenschau Lindau feiert mit
einem Strandfest die 
Halbzeit 

Ein Fest wie die ganze bisherige Gartenschausaison: So lässt sich der Tag beim Strandfest der Gartenschau zusammenfassen. Mehr als 1 300 kleine und große Besucherinnen und Besucher flanierten auf der Hinteren Insel und nutzen die Programmangebote. Höhepunkt des Abends war das Konzert von Karl Frierson mit seiner Band Soulprint. Geschäftsführerin Claudia Knoll zieht zur Halbzeit eine positive Bilanz. Exakt 128 033 Besuche wurden an den Kassen registriert. Davon ungefähr ein Drittel Dauerkarteninhaber.

Mehr lesen

Freyung: Das Maskottchen der Landesgartenschau heißt „FreYli“

„Ja, freilich, das ist es!“ So dachten sich die Verantwortlichen, als der Name für das Maskottchen der Bayerischen Landesgartenschau 2023 geboren war. In der Tat: „FreYli“ – eine Idee der Freyunger Agentur „siimple“, gezeichnet von der Illustratorin Susanne Zuda – passt perfekt zur Gartenschau. Der bunte Gartenschratzl, von Beruf Wald- und Wiesenmeister, wurde im geheimnisvollen Erdstall Kleinwiesen geboren.

Mehr lesen

Planorama gewinnt den Wettbewerb zur
Landesgartenschau Schweinfurt 2026

Der Rahmen für den zur Landesgartenschau Schweinfurt 2026 entstehenden knapp zehn Hektar großen Bürgerpark auf dem Gelände der ehemaligen Ledward Barracks ist gesteckt: Mit ihrem Konzept gewann das Büro Planorama einstimmig den von der Stadt Schweinfurt im Januar europaweit ausgeschriebenen nichtoffenen freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb. Es dient als Grundlage der nun folgenden Entwurfsplanung.

Mehr lesen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

40 Jahre Landesgartenschauen in Bayern

2020 waren es 40 Jahre her, seit es in Bayern die erste Landesgartenschau gab. Hunderte Hektar wertvoller Freifläche im Freistaat wurden geschaffen, Millionen Menschen sind begeistert von dauerhaftem Grün. Lassen Sie sich inspirieren von unserem Film und unserer Broschüre.

Mehr lesen

Download Broschüre

Halbzeitbilanz: 175 000 Besucher auf der
Landesgartenschau Ingolstadt

Die Landesgartenschau Ingolstadt zog im Rahmen einer Halbzeitpressekonferenz ihre Zwischenbilanz.Rund 175 000 Besucherinnen und Besucher hätten die Gartenschau bisher besucht. Staatsministerin Michaela Kaniber bedankte sich bei allen Beteiligten für ihren Einsatz und gratulierte zu einer gelungenen Gartenschau – trotz erschwerter Bedingungen aufgrund der Pandemie: „Hier wurde eine einzigartige grüne Oase von unglaublichem Wert geschaffen“.

Mehr lesen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Landesgartenschau
Schweinfurt 2026 GmbH gegründet

Die Stadt Schweinfurt hat den nächsten wesentlichen Schritt zur Durchführung der Landesgartenschau 2026 gemacht. Sie gründete am Dienstag, 12. Januar 2021, mit der Bayerischen Landesgartenschau GmbH (ByLGS) die Landesgartenschau Schweinfurt 2026 GmbH. Die Stadt hält zwei Drittel, die ByLGS ein Drittel der Gesellschafteranteile. Designierter Aufsichtsratsvorsitzender ist Schweinfurts Oberbürgermeister Sebastian Remelé, der den Durchführungsvertrag mit Gerhard Zäh, dem Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung der ByLGS unterzeichnete. Geschäftsführer sind Schweinfurts Baudezernent Ralf Brettin und Martin Richter-Liebald, Geschäftsführer der Bayerischen Landesgartenschau GmbH.

Mehr lesen

Landschaftsarchitektur-Preis 2021:
Auszeichnung für Wassertrüdingen

Gleich zwei bayerische Gartenschauen waren mit ihren Daueranlagen für den Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis 2021 nominiert. Die Gartenschau Wassertrüdingen 2019 (Planer: Planorama Landschaftsarchitektur, Berlin) und die Landesgartenschau Ingolstadt 2020/2021 (Planer: Därr Landschaftsarchitekten, Halle). Wassertrüdingen erhielt nun eine Auszeichnung in  der Kategorie „Landschaftsarchitektur im Detail“ für den goldenen Weihersteg.

Wassertrüdingen hat mit der Gartenschau 2019 und den daraus resultierenden Daueranlagen die Chance ergriffen, ihre Grün- und Erholungsstrukturen nachhaltig zu verbessern. Im Zuge der Gartenschau entstanden der Wörnitzpark, zwischen Altstadt und Wörnitzaue gelegen, und der Landschaftspark Klingenweiher nördlich der Stadt. Herausragend war der goldene Weihersteg.